top of page

AMVAD - Neues Verbundprojekt zur Additiven Fertigung für Herzunterstützungssysteme

Der ZeSys e.V. ist Teil des Verbundprojekts AMVAD, das durch Investitionsbank Berlin gefördert wird und durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung [EFRE].


Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines Prozesses, mit dem die Nutzung der additiven Fertigung zur Herstellung von high risk Medizinprodukten möglich wird. Dies soll am Beispiel einer Kanüle mit patientenindividueller Geometrie für externe Herzunterstützungssysteme erarbeitet und nachgewiesen werden. Additive Fertigungstechnologien eröffnen hierbei Möglichkeiten einer patientenindividuellen Versorgung für bisher unversorgte Patientengruppen bei gleichzeitig hoher Sicherheit durch einen vollständigen Zulassungsprozess.


Mehr Informationen unter: https://www.zesys.de/amvad

Comentários


bottom of page