HiLmed

Vor der Verwendung am Menschen müssen elektrische Geräte einen aufwändigen Zulassungsprozess durchlaufen. Bestandteile dieser Zulassung sind die elektrische Sicherheit, die Vermeidung der Störung durch andere elektrische Geräte, die Einhaltung hygienischer Standard sowie eine zuverlässige Funktion. In modernen medizinischen Geräten werden die Funktionen durch Software bestimmt.


Ziel des Projektes ist die Schaffung einer Testumgebung für Baugruppen und medizinische Geräte als Ganzes. Diese Testumgebung besteht aus der Nachbildung der Umgebung des Gerätes oder der Baugruppe und einer programmierbaren Steuerung zur Nachbildung der Bedienung, des Bedienpersonals und der Reaktionen des Patienten. Für solche Testumgebungen ist der Begriff Hardware-in-the-loop (HiL) üblich. Die Dokumentation des Testablaufes und der Testergebnisse wird an die von der jeweils zuständigen Zulassungsbehörde geforderte Form angepasst.


bis 30.06.2015

ZeSys e.V.

Sitemap